The Battery Show USA

12. – 14. September, 2017, Novi, Michigan,USA

Genius Group zieht positive Bilanz der Battery Show Detroit: Erfolgreicher Launch der LionGuard Produkte in den USA

Michael Knobloch auf der Battery Show in Detroit Die Genius Gruppe, vertreten durch ihren Vertriebsleiter Michael Knobloch, kann ihre Präsenz auf der internationalen Battery Show im US-amerikanischen Detroit durchweg als Erfolg verbuchen.

Die Nachfrage nach Lösungen zum sicheren Transport und zur Lagerung von Lithium-Ionen-Batterien war hoch: Das Sicherheitssystem PyroBubbles LIONGUARD® der Genius Gruppe ist auf den sicheren Umgang mit Lithium-Ionen-Batterien abgestimmt. Es besteht aus einem Spezialbehälter und der Füllung des Brandschutzmittels PyroBubbles®. Die Komponenten sind so aufeinander abgestimmt, dass selbst ein Thermal Runaway einer Batterie zu keiner Gefährdung der unmittelbaren Umgebung führt. Zudem wurden in Detroit verstärkt Prüfstandsbehälter und Quarantäneboxen angefragt.

Namhafte Unternehmen aus der Automobil- und Battery Branche, wie beispielsweise General Motors, Chrysler, Fiat, Ford, Suzuki, Masda, Sanyo, Panasonic konnten sich am Stand von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Genius-Produkte überzeugen. Das Unternehmen wird aufgrund des Erfolges auch an der Battery Show Europe im Mai 2018 in Hannover teilnehmen.

Battery Experts Forum 2017

Genius Technologie GmbH – einziger Aussteller zum Thema Lagerung und Transport von defekten, beschädigten und kritischen Lithium-Ionen-Batterien

Die Genius Technologie GmbH hat erstmalig sowohl als Aussteller als auch als Fachreferent am internationalen Battery Experts Forum in Aschaffenburg teilgenommen.
Ca. 600 Teilnehmer vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus vielen anderen EU-Staaten und von Übersee konnten sich über die neuesten Trends und den Status quo in der Batterieforschung und -entwicklung, der Zellproduktion und dem Batterie Markt im allgemeinen einen sehr guten Eindruck verschaffen. Dabei war die Genius als einziger Aussteller mit dem Thema Lagerung und Transport von defekten, beschädigten und kritischen Lithium Ionen Batterien vertreten. Es konnten während der Messe viele Terminvereinbarungen zu den o.g. Themen bei namhaften internationalen Industrieunternehmen vereinbart werden. Insbesondere im Bereich des Brandschutzes von Prüfstandslaboren, sichere Lagerung von LIB innerhalb der Produktion, ADR konformer Transport von LIB im Sinne der Sonderverordnungen 376, 377 und 310 und der Löschung von Batteriebränden wurden intensive Gespräche am Stand geführt.
Der Vortrag von Michael Knobloch über dieses Thema war mit knapp 100 Personen quasi ausverkauft. Der große Erfolg der Veranstaltung hat die Unternehmensleitung dazu bewogen im Februar nächsten Jahres erneut dabei zu sein.

Genius Technologie GmbH – Aussteller und Fachreferent

Battery Experts forum 2017 Battery Experts forum 2017 Michael Knobloch | Battery Experts forum 2017 Battery Experts forum 2017 Battery Experts forum 2017

Effektive Flüssigkeitsbrandbekämpfung ohne Schaum

Genius Group und Clemco International entwickeln neues Löschgerät für den anlagentechnischen Brandschutz

Rangsdorf, 25.01.2017. Die Genius Group investiert in die Weiterentwicklung neuer Konzepte für den abwehrenden Brandschutz. Gemeinsam mit dem Partner Clemco International, dem weltweit größten Lieferanten für Druckluft-Strahltechnik, hat die Genius Group ein neues Löschsystem entwickelt. Dabei kommen eine Strahlmittel-Sauganlage von Clemco und das Hohlglasgranulat PyroBubbles der Genius Group zum Einsatz. In Anwesenheit zahlreicher Kunden wurde das Löschsystem erstmals Mitte Dezember live vorgeführt. 

Für den industriellen Brandschutz bietet die Genius Group ein neuartiges Beförderungs- und Ausbringsystem an, mit dem das Sonderlöschmittel PyroBubbles effektiv und einfach in der Brandbekämpfung eingesetzt werden kann. In Zusammenarbeit mit Clemco International wird die Möglichkeit geschaffen, das Hohlglasgranulat PyroBubbles über ein Saugsystem zu bevorraten und pneumatisch zielgerichtet auszubringen. In Sekundenschnelle können große Mengen an PyroBubbles über mobile Schlauchleitungen oder stationäre Leitungssysteme auf den Brandherd aufgetragen werden. Damit erhalten Feuerwehren eine sichere Methode, um gefährliche Flüssigkeits- oder Metallbrände schnell und nachhaltig zu bekämpfen. Einmal vollständig auf den Brandherd aufgetragen, bestehen keine Gefährdungen mehr, beispielsweise durch Rückzündung. Gleichzeitig kommt es durch die Anwendung von PyroBubbles als Alternative zu Löschschäumen nicht zu einer Umweltgefährdung durch kontaminiertes Löschwasser oder durch chemische Verbindungen in Schaummitteln. Nach dem Einsatz werden die PyroBubbles einfach wieder vom Brandgut abgesaugt. Unbenutzte PyroBubbles sind wiederverwendbar und können aufgrund ihrer Alterungsbeständigkeit nahezu unbegrenzt weiter gelagert werden.

 „Werkfeuerwehren erhalten jetzt eine komfortable Anlage, mit der ein kontrollierbares und effizientes Löschen, zum Beispiel von gefährlichen Flüssigkeitsbränden schnell möglich ist“, sagt Thomas Mahler, Geschäftsführer der Genius Group. „Die Übertragung der bekannten Sandstrahltechnik auf den Brandschutz hat das Innovationspotential der Einsatzbereiche unseres Hohlglasgranulats PyroBubbles eindrucksvoll vor Augen geführt. Komplexe Anwendungen im Anlagenschutz können nun einfach realisiert werden. Wir freuen uns sehr, dass wir Clemco hier als Partner gewinnen konnten.“ Der Einsatz erfolgt auf Basis einer vorab durchgeführten Analyse und Beratung durch die Brandschutz-Experten der Genius Group. Systempartner ist die Henze Spritz & Strahltechnik in Blankenfelde.

Fachvortrag der Genius Technologie auf der Deutschen Autoverwertertagung 2016

Vortrag von Michael Knobloch zur Autoverwertertagung 2016Auf der diesjährigen Tagung der deutschen Autoverwerter, unter der Schirmherrschaft der Fachgruppe Autorückmontage (FAR) im BDSV hatte die Genius Technologie GmbH vertreten durch den Geschäftsführer Michael Knobloch die Möglichkeit einen Fachvortrag über die Lagerung und den Transport von defekten bis transportunsicheren Lithium Ionen Batterien zu halten.

Die 300 Teilnehmer aus dem In- und Ausland wurden erstmalig zu diesem Fachthema sensibilisiert.

Insbesondere die sichere Lagerung und die Rücknahme von beschädigten Lithium Ionen Batterien in den Werkstätten der Autoverwerter stellt zunehmend ein hohes Risikopotential dar. In diesem Zusammenhang stellte die präsentierte sichere Lösung durch das LionGuard Konzept der Genius Gruppe eine optimale Lösung dar. Dieses System wurde nicht nur von den Teilnehmern der Autoverwerter Branche sondern zusätzlich von anwesenden Honorarprofessoren der Universität Karlsruhe und RWTH Aachen positiv aufgenommen und durch weitere Vortragsanfragen bestätigt.

Link zur Webseite: → 10. Tagung der Autoverwerter 2016

Invalid Displayed Gallery

Genius Technologie kooperiert mit der Ecobat Gruppe

OneCall CollectionDie Genius Technologie GmbH kooperiert nunmehr mit der Ecobat Gruppe und deren deutscher Tochter Berzelius Logistik GmbH im Bereich der Entsorgung und des Recyclings von End-of-Life, defekte und transportunsichere Lithium Ionen Batterien sowie für die Beförderung von Prototypen im Sinne der M228 und SV310 bzw. SV 376.

Mit dem patentierten LionGuard System von Genius bietet OneCallCollection der Ecobat mit Lithium Collect eine Lösung für die Rücknahme und Entsorgung von Hochenergiebatterien bis zu 400 Kilogramm an.

Den an Lithium-Collect teilnehmenden Unternehmen wird eine komplette, sichere und unkomplizierte Abwicklungslogistik angeboten. Alles aus einer Hand und im Sinne der ADR Anforderungen. Auf der diesjährigen IFAT in München wird die Zusammenarbeit durch die Geschäftsführer Michael Knobloch von der Technolgogie GmbH und Jan Arff von der Berzelius Logistik GmbH kommuniziert.

 

Pyrobubbles nominiert für das Produkt des Jahres im Bereich des baulichen Brandschutzes

FeuerTRUTZ-Produkt-des-JahresMit unserem Produkt „PyroBubbles“ haben wir uns für die Auszeichnung zum „Produkt des Jahres 2016“ beworben.
Der Schutz der PyroBubbles im Bereich des präventiven baulichen Brandschutz hat die Fachjury als auch die Leser der FeuerTRUTZ überzeugt.
Die Ergebnisse stehen fest. Wir zählen zu den drei Bestplatzierten in der
Kategorie „Baulicher Brandschutz“ . Die Wahl zum Sieger findet am 17.2.2016 in Nürnberg auf der Abendveranstaltung der Messe statt.

Genius Technologie GmbH liefert Lösungen zum Transport von kritischen Lithium-Ionen-Batterien für alle Marken der Volkswagen Gruppe

Seit 2015 liefert die Genius Technologie GmbH ihre LionGuard Boxen weltweit an die Volkswagen Gruppe.
Die widerstandsfähigen Spezialbehälter aus der Verpackungsgruppe I können beschädigte und nicht transportsichere Lithium-Ionen-Batterien bis 400 kg im Sinne der ADR gemäß der SV 376 (P908) nebst diverse Festlegungen der BAM (z. B. ADR/2-2181/14) transportieren.

Die Komponenten sind so aufeinander abgestimmt, dass selbst ein „Thermal Runaway“ einer Autobatterie zu keiner Gefährdung der unmittelbaren Umgebung führt. Neben Volkswagen selbst, werden die Marken Porsche, Audi und Skoda mit LionGuard Boxen international beliefert. Ende 2015 konnten bereits erste Auslieferungen nach China, USA, Australien, Frankreich, Neuseeland realisiert werden.

Mit dieser deutschen Ingenieurleistung und der Kooperation mit der Volkswagen Gruppe konnte sich die Genius Technologie GmbH weltweit zu den führenden Herstellern von Sicherheitssystemen im Bereich des Gefahrguttransports (UN 3480, UN 3481) von kritischen Lithium-Ionen-Batterien entwickeln. Alle Einzelkomponenten werden in Deutschland hergestellt, um nachhaltig höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten.
Weitere Entwicklungen neuer Spezialbehälter und Filterlösungen sind in Umsetzung und Planung.

Wir sind Partner im Netzwerk Brandschutz

Netzwerk Brandschutz LogoDas Ziel des Netzwerkes besteht in der Umsetzung bestehender Anwendungsideen, die durch Forschung- und Entwicklungsprozesse qualifiziert werden sollen und dem Finden neuer Anwendungsmöglichkeiten für Hohlglasgranulate (PyroBubbles®) durch die Bündelung der Kapazitäten der Netzwerkpartner.
Derzeit kooperieren 11 Unternehmen (bundesweit) und 5 Forschungseinrichtungen/Universitäten/Hochschulen.

Ziele des Netzwerkes sind:

  • Schaffung von neuen Produkten und Anwendungsmöglichkeiten für Hohlglasgranulat
  • Entwicklung vermarktungsfähiger Anwendungen
  • Entwicklung von Verfahren zur Nutzung mit kompetenten Partnern
  • Entwicklung präventiver Brandschutzverfahren unter den Aspekten Umweltschutz
    und Nachhaltigkeit

Webseite des Netzwerkes: > http://www.netzwerkbrandschutz.de

Das Netzwerk Brandschutz ist ein ZIM-Kooperationsprojekt, gefördert im bundesweiten, technologie- und branchenoffenen Förderprogramm für mittelständische Unternehmen. > http://www.zim-bmwi.de/